NACHOBEN attention open in a new window DRUCKEN ZURUECK

Santé Prison Suisse

Wie ist SPS organisiert?

Unter der gemeinsamen Trägerschaft der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) und der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren (GDK)  ist SPS der Kommission für Strafvollzug und Anstaltswesen (Neunerausschuss) der KKJPD unterstellt.

Das zentrale strategische Gremium von SPS ist der Fachrat, in dem die von den verschiedenen Fach- und Berufsorganisationen und den Behörden delegierten Expertinnen und Experten zusammenkommen (s. "Wer ist SPS?"). Der Fachrat wählt einerseits ein Präsidium und andererseits einen Sekretär.
Die Rolle des Präsidiums besteht darin, den Fachrat zu leiten und die Aktivitäten von SPS zu koordinieren. Ausserdem ist das Sekretariat direkt dem Präsidium unterstellt. Dem Präsidium kommt somit die Sicherstellung der Strategieentwicklung durch den Fachrat und die operative Umsetzung durch das Sekretariat zu.

Organigramm SPS

Der Fachrat kommt pro Jahr zu drei Sitzungen zusammen, in denen sowohl spezifische Themen wie auch der allgemeine Austausch untereinander stattfindet. Die einzelnen Fachratsmitglieder arbeiten zudem in themenspezifischen Arbeitsgruppen und Projekten mit.

Das ständig besetzte SPS-Sekretariat bereitet Entscheidungsgrundlagen für den Fachrat vor und setzt die Fachratsentscheide konkret um, u.a. indem es Arbeitsgruppen und Projekte betreut. Es kümmert sich somit vorwiegend um die operativen Aspekte.

Das Präsidium ist verantwortlich für die Koordination zwischen der strategischen und der operativen Ebene und für die externe Kommunikation. Um aufgrund des tiefen Sitzungsrhythmus des Fachrats Blockaden im Tagesgeschäft zu verhindern, kann das Präsidium in Absprache mit den Fachratsmitgliedern die zwischen den Fachratssitzungen erforderlichen Entscheide treffen.

Santé Prison Suisse

Aktuell